Parodontitis-therapie

Parodontitis (umgangssprachlich „Parodontose“) ist eine entzündlich-bakterielle Erkrankung des Zahnbetts, die langfristig und unbehandelt zu Zahnlockerung und -verlust führt.

Neben genetischen Faktoren (Vererbung) in einzelnen Fällen sind vor allem folgende Ursachen für das Auftreten und Fortschreiten von Parodontitis verantwortlich:

  • Unzureichende Mundhygiene
  • Falsche Ernährung
  • Schmutznischen an Zähnen (überstehende Füllungen, Kronen etc.)
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Chronischer Stress
  • Gestörte Darmflora
  • Übersäuerung des Organismus
  • Vitamin- und Mineralienmangel
  • Rauchen
  • Unregelmäßige Zahnbelastungen

Das Gefährliche an Parodontitis ist, dass sie häufig ohne spürbare Beschwerden verläuft und deshalb zu spät erkannt wird. Dabei kann es nicht nur zur Zerstörung des Gebisses und zu Mundgeruch, sondern auch zu schwerwiegenden gesundheitlichen Risiken wie z. B. erhöhte Gefahr eines Herzinfarkts führen.

Eine persönliche Beratung gefällig? Wir freuen uns auf Sie!